Bundes- und Landeswettbewerb philosophischer Essay

Welche Ziele verfolgt der Wettbewerb?

  • Übung im argumentierenden Essay-Schreiben
  • Ermutigung, eigene philosophische Überlegungen zu formulieren
  • Förderung von 26 philosophisch besonders begabten und interessierten Schüler:innen durch die Teilnahme an einer viertägigen Philosophischen Winterakademie
  • Auswahl von zwei Essayschreibern, die als Vertreter Deutschlands zur Internationalen Philosophie-Olympiade fahren
  • Zweitägige Fortbildung von ca. 20 Lehrkräften im Schreiben und Bewerten von Essays
  • Gemeinsame Arbeit der Teilnehmer:innen früherer Winterakademien bei einem philosophischen Wochenende im Herbst in der Akademie Franz Hitze Haus (Münster)

Wer veranstaltet den Wettbewerb?

Wer fördert den Wettbewerb?

Wer kann am Wettbewerb teilnehmen?

Alle philosophisch interessierten Schüler:innen der Sekundarstufe II

Wie läuft der Wettbewerb ab?

In der ersten Septemberhälfte steht die jeweils aktuelle Ausschreibung auf der Website des Schulministeriums NRW.

Einsendeschluss ist in jedem Jahr am 6. Dezember. Ab dem Wettbewerbsdurchgang 2021-22 nur noch digital über die Wettbewerbshomepage.

Die regionalen Jurorinnen und Juroren wählen die 26 besten Essayschreiber:innen aus, die Anfang Februar zur Philosophischen Winterakademie nach Münster eingeladen werden.

Bei der Winterakademie werden erneut Essays geschrieben, und zwar auf Englisch oder Französisch. Rund 20 Philosophie-Lehrkräfte wählen die beiden besten Essayschreiber:innen aus, die im Mai an der Internationalen Philosophie-Olympiade (IPO) teilnehmen, welche in einem Land der 44 teilnehmenden Länder stattfindet.

Welche Anerkennungen und Preise gibt es?

Auf der Winterakademie gibt es Buchpreise, die fünf Besten werden zur Aufnahme in die Studienstiftung vorgeschlagen, die beiden Erstplatzierten erhalten Fahrt und Aufenthaltskosten bei der IPO.

Wer ist Ansprechpartnerin bzw. Ansprechpartner für Nordrhein-Westfalen?

Dirk Sikorski, OStR (Landesbeauftragter)
dirk.sikorski@phil-essay.de

LRSD Dietmar Schade
dietmar.schade@bezreg-muenster.nrw.de